Squash


CitySquash Kassel

citySquash ist Kassels Squashanlage im Herzen der Stadt. Die sieben Squashcourts, nach internationalem Turnierstandard, lassen alle Squasherherzen höher schlagen.

Ein großer Saunabereich, Solarium und die Sportsbar runden das Angebot ab. Durch die zentrale Lage ist citySquash bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln und dem Auto (kostenfreie Parkplätze) zu erreichen.



Regeln, citySquash Card

Auf squashnet.de findest du ausführliche und gut verständliche

Squash-Regeln und Spielhinweise.


Ihr wollt regelmäßig spielen?

Dann lohnt es sich mit unserer citySquash Card zu befassen!

Durch die Zahlung eines Monatsbeitrages könnt ihr so bei jedem Spiel Geld sparen.



Das Spiel

Das Spielfeld, Court genannt, wird von der Stirn-, der Rück- und den Seitenwänden umrahmt. Die Gegner schlagen den Ball abwechselnd an die Stirnwand, wobei die Rück- und Seitenwände mit einbezogen werden können.

Der Ball muss in jedem Falle direkt (ohne vorherige Bodenberührung, aber durchaus mit vorheriger Seitenwandberührung) an die Frontwand gelangen. Dadurch ergeben sich viele Schlagvarianten, die das Spiel so abwechslungsreich und interessant machen.

Der Ball darf nur einmal aufspringen, kann aber natürlich auch direkt aus der Luft als „Volley“ geschlagen werden.

An der Stirnwand ist die untere Begrenzung das „Tin“. Die oberen Begrenzungen sind die „Auslinien“. Der Ball darf das Tin, weder die rote Linie noch darunter, berühren. Ziel ist es den bis zu 237 km/h schnellen Ball dort hin zu spielen, wo der Gegner nicht steht.

Squash ist ein Mix aus Schnelligkeit, Beweglichkeit, Kondition und Ausdauer plus technischer Herausforderung.